Die HotYogaBox ist das erste Hot Yoga Studio Vorarlbergs. Hinter der HotYogaBox steht die gebürtige Vorarlbergerin Hannah Rinnhofer, die von vielen Helfern – allen voran ihrem Freund und ihrer Familie – bei der Realisierung ihres Traums unterstützt wird!

Warum Hannah Yoga praktiziert?
Mit Yoga in Berührung kam Hannah während einer sehr stressigen Phase ihres Lebens. Sie arbeitete viel zu viel, machte keinen Sport, aß vorwiegend ungesundes Essen und hatte kaum Zeit für Freunde, Familie oder gar sich selbst. Nach und nach sendete ihr Körper immer stärkere Signale: Migräne, Rückenschmerzen, Magen-Darm-Probleme, Schlafstörungen. Die damals 23-jährige fühlte sich ständig kraftlos, erschöpft und gab gleichzeitig im Job alles. Sie arbeitete von früh bis spät, keine Aufgabe war zu viel, kein Problem zu groß – alles ging, immer mehr, immer schneller.

Oder auch nicht.

Yoga half ihr. Durch die regelmäßige Yoga-Praxis wurde sie ruhiger, konnte sich wieder entspannen, schlief besser und konnte auch einmal zulassen, dass nicht alles immer sofort sein muss. Die Körperbeschwerden sind nach und nach weniger geworden und seither zum Großteil komplett verschwunden. Gelassenheit, mehr innere Ruhe, körperliches Wohlbefinden, Fitness und ein (zumeist =)) gesunder Lebensstil – das prägt seither ihren Alltag.

Nach einigen Jahren, in denen Yoga ihr so viel Positives gebracht hat, wuchs der Wunsch diese Erfahrung auch anderen ermöglichen zu können. Im Februar 2014 reiste Hannah nach Los Angeles, um dort einen Monat lang den ersten Teil ihrer einjährigen Moksha-Yoga-Ausbildung zu machen; auf die noch weitere Ausbildungen folgten: Hot Flow/Vinyasa, Schwangeren Yoga, diverse Workshops (Acro Yoga, Yin Yoga,…). Unterrichtspraxis sammlt Hannah überall, wo sie die Möglichkeit hat: USA, Schweden, Niederlande und österreichweit wie z.B.: im YogaCollege Wien, bei den Yogatagen in Gastein und Yoga-Wander-Wochenenden in Tirol/OÖ. Egal ob im Yogaraum, in der Natur oder in Kongress-Räumen, Hauptsache sie kann ihren YogaschülerInnen eine kleine Auszeit ermöglichen, ihnen helfen ihre Muskeln zu stärken,  die Haltung zu verbessern, Beschwerden zu lindern und ein wenig gelassener durch den Alltag zu gehen.

Nach und nach wurde das Yoga-Unterrichten immer mehr, und die Zeit im Büro immer weniger, bis sie sich entschloss ihren lang gehegten Traum zu verwirklichen: sie zog mit Freund, Hund, Sack und Pack von Wien zurück nach Vorarlberg und bringt mit der HotYogaBox, den wunderbaren Yogastil des Hot Yogas nach Vorarlberg.

Warum Hannah Yoga unterrichtet?
Es macht mich glücklich zu sehen, wie die Leute in den Yogaklassen Fortschritte machen und anschließend entspannt den Yogaraum verlassen. Es gibt natürlich auch jetzt noch Phasen in denen viel zu viel gleichzeitig sein muss und ich selbst wenig zum Yoga praktizieren komme, aber dann hilft es ganz oft, einfach kurz stehen zu blieben, tief durchzuatmen und dann geht es gleich viel besser weiter. Mein Lieblingszitat: „Zu sagen, ‚man sei zu unflexibel für Yoga‘, ist als ob man sagt: ‚man ist zu schmutzig um sich zu duschen!‘ =)
Bis bald in der HotYogaBox,
Hannah

Über uns